28.04.2015

Reformationsmuseum in Mühlberg an der Elbe bietet sehenswerte Dauerausstellung

Das Museum "Mühlberg 1547" befindet sich in der frisch sanierten Klosterpropstei neben dem imposanten Klostergelände. Die Propstei präsentiert sich den Besuchern als moderes reformationsgeschichtliches Museum und Erinnerungsort und stärkt die Kette der Reformationsstätten in Mittel- und Ostdeutschland.

Ein wichtiges Thema des Museums ist die "Schlacht bei Mühlberg" im Jahr 1547. In diesem Jahr schlug der Katholik Karl V., König von Spanien und zugleich Kaiser des Heiligen Römischen Reiches, in der Schlacht bei Mühlberg mit seinem Heer die Truppen des protestantischen Schmalkaldischen Bundes. Das Museum „Mühlberg 1547“ erinnert ab sofort auf moderne Weise an diese europaweit bedeutende Schlacht, die Reformation und weitere wichtige Ereignisse in Mühlberg.

Das Stadt Mühlberg reiht sich mit seinem neuen Museum in die Reihe der Städte wie Wittenberg und Torgau ein, die große bedeutende Ausstellungen zum Jubiläumsjahr der Reformation 2017 bieten können.

Eine Medieninszenierung, die die Ereignisse aus drei unterschiedlichen Perspektiven vorstellt, bildet den Mittelpunkt der Ausstellung. Daneben stehen die Protagonisten, wie Kaiser Karl V., dessen Widersacher der sächsische Kurfürst Johann Friedrich I. oder sein Vetter Herzog Moritz von Sachsen. Einen großen Raum nehmen auch das Nachleben und das Erinnerungsgedenken an diese Ereignisse ein. Eine lebensgroße Kopie des berühmten Reiterbildnisses Karl V. von Tizian komplettiert diese Ausstellung.

Kontakt:
Museum Mühlberg 1547
Museum des Landkreises Elbe Elster
Klosterstraße 4
04931 Mühlberg/Elbe
Tel. 035342 837000
museum-muehlberg1547@lkee.de
www.lkee.de

Öffnungszeiten:
Dienstag - Sonntag
April - Sept. 10.00 bis 18.00 Uhr
Okt. - März 10.00 bis 17.00 Uhr

hintergrundbild
Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V. | Schlossplatz 1 | 03253 Doberlug-Kirchhain | Tel.: 035322 6888516 | Fax: 035322 6888518 | E-Mail: info@elbe-elster-land.de