500 Jahre Reformation - Projektideen gefragt

Das Jahr 2017 steht ganz im Zeichen 500. Jahrestag der Reformation in Deutschland. Auch in Brandenburg wird es zahlreiche Veranstaltungen geben. Bei Kulturland Brandenburg können Projektideen für das Themenjahr 2017 zum Reformationsjubiläum eingereicht werden.

Unter dem Titel „Luther und die Folgen“ (Arbeitstitel) sollen kulturelle und künstlerische Projekte durchgeführt werden, die die mit der Reformation verbundenen Veränderungen im Alltagsleben der Menschen in den Fokus stellen: Veränderungen in der deutschen Sprache, in den Künsten, der Wissenschaft, der Rechtsprechung u.a..

So soll das Veranstaltungsprogramm zum Themenjahr von Kulturland Brandenburg 2017 sowohl ein attraktives kulturtouristisches Angebot für Besucher des Landes beinhalten als auch den Bewohnern Brandenburgs wichtige Aspekte der Landesgeschichte auf interessante und vielfältige Weise vermitteln.

Projektideen sollen bis spätestens 27. Mai 2016 im Sinne einer zeitnahen Projektplanung per Post an: Geschäftsstelle der Brandenburgischen Gesellschaft für Kultur und Geschichte gGmbH, Kulturland Brandenburg, Schloßstraße 12, 14467 Potsdam oder per E-Mail h.chmura@kulturland-brandenburg.de gesendet werden.

Bereits in diesem Jahr sind zahlreiche Veranstaltungen rund um die Reformation im Elbe-Elster-Land geplant. Es wird viele historische, künstlerische und musikalische Aspekte als Vorbereitung des Reformationsjubiläums 2017 geben. Historische Stadtrundgänge, eine Vielzahl von Fachvorträgen, Schulprojekte, Konzertreihen mit Musik von Luther und aus seiner Zeit, Bild- und Textmaterialien in den Heimatkalendern der Region sind geplant. 

hintergrundbild
Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V. | Schlossplatz 1 | 03253 Doberlug-Kirchhain | Tel.: 035322 6888516 | Fax: 035322 6888518 | E-Mail: info@elbe-elster-land.de