Rechtlicher Hinweis: Haftpflichtversicherung für Reiseveranstalter gegen Personen- und Sachschäden

Der Abschluss einer Personen- und Sachschadensversicherung ist zwar gesetzlich nicht vorgeschrieben, jedoch dringend zu empfehlen. Sie deckt die gesetzliche und vertragliche Haftpflicht des Reiseveranstalters bei Personen- und Sachschäden des Reiseteilnehmers ab, die dieser in Zusammenhang mit der Durchführung einer Reise durch ein Verschulden des Reiseveranstalters oder seiner Leistungsträger erleidet. Darüber hinaus übernimmt der Versicherer die Prüfung der geltend gemachten Ansprüche, die Befriedigung berechtigter Forderungen und die Abwehr unberechtigter Forderungen. Im Falle eines Rechtsstreits führt der Versicherer den Rechtstreit auf seine Kosten im Namen des Versicherungsnehmers. Das Fehlen einer solchen Versicherung setzt sowohl das Reiseunternehmen als auch ggfs. den Geschäftsführer oder Gesellschafter unübersehbaren Haftungsrisiken aus.

Haftpflichtversicherung für Reiseveranstalter gegen Vermögensschäden

Eine Vermögensschadenshaftpflichtversicherung ist gesetzlich nicht vorgeschrieben, kann aber unter bestimmten Voraussetzungen empfehlenswert sein. Der Versicherungsschutz ist beschränkt auf Schadensersatzansprüche aus § 651f BGB und umfasst Vermögensschäden des Reiseteilnehmers z.B. wegen nutzlos vertaner Urlaubszeit oder Folgeschäden, die dem Reisenden aufgrund von Reisemängeln entstanden sind (z.B. dem Reisenden wurde die falsche Rückreisezeit mitgeteilt, er verpasst die Rückfahrt und muss zu einem späteren Zeitpunkt auf eigene Kosten zurückreisen. Für die hierdurch Aufwendungen sowie den Verdienstausfall des Reisenden besteht Versicherungsschutz).
Die Vermögensschadenshaftpflichtversicherung erfasst jedoch keine Schäden, die auf einen Reisemangel selbst beruhen. Der Reiseveranstalter kann sein Haftungsrisiko bei einer mangelhaften Reiseleistung nicht auf den Versicherer abwälzen.

Haftpflichtversicherung bei gelegentlicher Reiseveranstaltung

Für Reiseveranstalter, die nur in geringem Umfang Reiseveranstaltung durchführen (Kleinstreiseveranstalter), bieten Spezialreiseversicherer eine Haftpflichtversicherung zu günstigeren Prämien an. Der Versicherungsschutz entspricht im Wesentlichen dem Unfang einer normalen Personen- und Sachschadensversicherung, allerdings begrenzt auf eine bestimmte Teilnehmerzahl pro Jahr.

Vermögensschadenshaftpflichtversicherung für Reisevermittler

Die Vermögensschadenshaftpflichtversicherung für Reisevermittler deckt die vertragliche und gesetzliche Haftung des Reisevermittlers gegenüber dem Kunden aus dem Reisevermittlungsvertrag ab und umfasst sowohl Sach-, Personen- und Vermögensschäden, die auf die Verletzung von Sorgfalts- und Informationspflichten sowie Hinweis- und Aufklärungspflichten des Reisevermittlers beruhen.

Weitere Informationen erhalten Sie: Deutscher Tourismusverband e.V., Schillstraße 9, 10785 Berlin,
Tel. 030/856 215-0, E-Mail: kontakt@deutschertourismusverband.de
Internet: www.deutschertourismusverband.de

hintergrundbild
Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V. | Schlossplatz 1 | 03253 Doberlug-Kirchhain | Tel.: 035322 6888516 | Fax: 035322 6888518 | E-Mail: info@elbe-elster-land.de