Suche

* Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen sind jederzeit möglich. Bitte informieren Sie sich beim Veranstalter!
Dies ist ein Service der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH

Veranstaltungen


  • Pulcinella, Polichinelle, Putschenelle, Kasper, Kasperle, Kasparek, Hanswurst: Die lustige Figur des Kaspers ist im Handpuppen- und im Marionettentheater allenthalben zu entdecken. Es gehört zum europäischen Kulturerbe. Das Mitteldeutsche Marionettentheatermuseum Bad Liebenwerda, seit20 Jahren Hüter der Wandermarionettheater-Geschichte, stößt 2018 die Tür zur weiten Welt auf und stellt Kasper und seie europäische Familie vor. Unterstützt von der OstdeutschenSparkassenstiftung sowie der Sparkasse Elbe-Elster, der Kulturstiftung der Länder und dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, erhält das Museum die Gelegenheit, die lustige in Europa mit der Puppentheatergeschichte des Elbe-Elster-Landes zu verknüpfen. Während sich Kasper und Co auf dem großen Auftritt vorbereiten, gibt eine gleichnamige Sonderausstellung von Mai bis Ottober einen ersten Eindruck der bunten Kasper-Vielfalt und zeichnet einen Stammbaum der lustigen Figur.

  • Sonderausstellung im Weißgerbermuseum Doberlug-Kirchhain Auf der Suche nach der ZeitSonderausstellung Erwachsene: 2,00 € Ermäßigt*: 1,00 € Gruppentarife ab 10 Personen: 3 € * Kinder, Jugendliche, Studenten, Rentner

  • Kaiser Karl V. und sein Tross in Mühlberg und Mitteldeutschland 1546/47: Im Sommer 1546 rüstete mit Kaiser Karl V. der mächtigste Herrscher seiner Zeit zum Kampf gegen die protestantischen Reichsfürsten um Kurfürst Johann Friedrich von Sachsen und Landgraf Philipp von Hessen. Die heute als Schmaslkaldischer Krieg bekannte Auseinandersetzung war der erste Religionskrieg auf deutschem Boden. Die Schlacht am 24. April 1547 endete mit einer katastrophalen Niederlage des Schmalkaldischen Bundesund der Gefangenennahme des sächsischen Kurfürsten. Karl V. verbrachte die folgenden Tage in der nähe Mühlbergs, im Pfarrhaus in Schirmenitz links der Elbe, ehe sein Tross nach Wittenberg aufbrach. Mit einer Ausstellung folgt das Museum Mühlberg den Spuren Kaiser Karls V. in Mitteldeutschland in den Jahren 1546 und 1547 und geht den Intentionen der beteiligten Kriegsparteien nach. Ausstellungseröffnung: 23. März 2018, 17:00 Uhr4,00 €/2,00 €

  • 1,5 - 2 Stunden geführte Kremsertour durch die Streuobstwiese mit Besuch des Pomologischen Schau- und Lehrgartens Döllingen; Kaffee und Kuchen rund um "Wildfrüchte und alte Obstsorten" - Wissenswertes mit Genuss - Verkostung von Streu- und Wildfruchtprodukten mit und ohne "Prozente" der Niederlausitzer Heidemanufaktur; Dauer insgesamt: ca. 2,5 - 3 Stunden ab 8 Personen auf Wunschtermin22,00 Euro / Person

  • einstündige Kremsertour durch die blühenden Streuobstwiesen rund um Hohenleipisch - mit Picknick Dauer insgesamt: ca. 2 Stunden ab 8 Personen auf Wunschtermin Voranmeldung: 03533 - 7823 oder per Mail: Petra.wetzel@lobenburger.de15,00 Euro / Person
hintergrundbild
Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V. | Schlossplatz 1 | 03253 Doberlug-Kirchhain | Tel.: 035322 6888516 | Fax: 035322 6888518 | E-Mail: info@elbe-elster-land.de