Suche

* Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen sind jederzeit möglich. Bitte informieren Sie sich beim Veranstalter!
Dies ist ein Service der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH

Veranstaltungen


  • Für das Lutherjahr 2017 haben sich die Stadtführer etwas Besonderes einfallen lassen. Zusätzlich zum normalen Stadtrundgang können Sie viel über die Geschichte der Reformation in der Niederlausitz erfahren. Als besonderes Kleinod gilt dabei die Finsterwalder Stadtkirche. Diese Kirche gehört zu den ersten Kirchen in Deutschland, die nach Luthers Ideen eines reformierten Gotteshauses gebaut wurden.

  • Unternehmen Sie mit uns einen Streifzug durch die Zeit der Reformation in Mühlberg und das Geschehen an der Elbe. 1539 trat die Mühlberger Bevölkerung zum evangelischen Glauben über. Eindrucksvoll sind der wertvolle Marienaltar und ein farbiges Lutherfenster aus dem Jahr 1911, in der Marienkirche. Erfahren Sie Spannendes über das Jahr 1547, das Kloster und die Hospitäler.

  • Frau Lutherin führt ihre Gäste durch die historische Innenstadt Herzbergs. Sie streifen durch mittelalterliche Gassen, lassen sich von der spätmittelalterlichen Deckenmalerei der Stadtkirche St. Marien verzaubern und plaudern mit Frau Käthe über Stadt- und Familiengeschichten in den turbulenten Zeiten der Reformation.

  • Ein ganz spezielles Angebots-Package zum Lutherjahr hat der ElsterPark in Herzberg/Elster, als erste barrierefreie Bildungs- und Begegnungsstätte in Brandenburg geschnürt. Sie können im TraumHaus übernachten, im BlauHaus essen, die Freizeitaktivitäten (z.B. Kletterpark und Kanuverleih) buchen und in der historischen Altstadt den Spuren Luthers und Melanchthons folgen.

  • Wenn an die Reformationszeit gedacht wird, fällt jedem wohl sofort ein Name ein, – Martin Luther, Theologe und Reformator. "Nur, wer sich entscheidet, existiert" – ein Zitat von Martin Luther, was wohl sein Leitspruch war. Er hat sich entschieden und damit Wesentliches bewirkt. Mit seinem Thesenanschlag an der Wittenberger Schlosskirche im Jahr 1517 brachte er den Stein der Reformation ins Rollen. Martin Luther reiste durch die Lande um seine Worte und Schriften überall zu verbreiten. Nachweislich hielt er sich auch in einigen Orten des heutigen Landkreises Elbe-Elster auf. Er predigte und schrieb, unter anderem gemeinsam mit Phillipp Melanchthon, im Jahr 1538 die Herzberger Schulordnung. Auch das Kreisarchiv des Landkreises Elbe-Elster möchte mit einer kleinen Ausstellung einen kurzen Überblick über die Zeit dieses Reformators, seine engsten Gefährten, die Hexenverfolgung, den Ablasshandel und das neue Denken geben.
hintergrundbild
Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V. | Markt 20 | 04924 Bad Liebenwerda | Tel.: 035341/30652 | Fax: 035341/12672 | E-Mail: info@elbe-elster-land.de