Schloss Martinskirchen

Schloss Martinskirchen dominiert mit seinen beachtlichen Abmessungen und dem hohen Mansarddach das Bild des Dorfes. Seine Architektur sowie die Innenraumgestaltung prägten Baumeister und Künstler des Dresdener Hofes. Der mächtige Barockbau entstand in den Jahren 1751 - 1756 und gehört zu den bedeutenden barocken Schlossanlagen in Brandenburg.
Besonderheit des Schlosses ist der historische Marmorsaal über zwei Stockwerke mit seinem einzigartigen Deckengemälde. Das Schloss ist nur teilweise von außen saniert und nur während einer Führung zu besichtigen.

Architekturprägende Epoche: Barock (1756)
Zustand des Schlosses: teilsaniert
Grundfläche des Schlosses: 2200 m²

zum Schloss gehören außerdem:
- Parkanlage­
- mehrere ehemalige Gutsgebäude werden heute teilweise genutzt

Führungen auf Anfrage bei Kathrin Degen, Tel. 01522-7550460
 

Kontaktdaten

Schloss Martinskirchen
Hauptstraße 2
04895 Mühlberg/Elbe OT Martinskirchen
E-Mail: schloss-martinskirchen@t-online.de
Web: www.maegel-net.de/martinskirchen
Telefon: 01577-5747722

Öffnungszeiten

Dienstag: 10:00 - 11:00 Uhr, 14:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag: 10:00 - 11:00 Uhr, 14:00 - 16:00 Uhr
Freitag: 10:00 - 11:00 Uhr, 14:00 - 16:00 Uhr
Jeden 2. Sonntag im Monat von Mai bis Oktober von 15:00 - 17:00 Uhr geöffnet. Eine Führung ist um 15:00 Uhr möglich. Führungen sind nach Vereinbarung möglich: S. Mägel - Mobil: 01577–747722 oder V. John – Mobil: 0152–59988591.

 
Ihr Browser wird zur Darstellung von Google Maps nicht mehr unterstützt.
hintergrundbild
Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V. | Schlossplatz 1 | 03253 Doberlug-Kirchhain | Tel.: 035322 6888516 | Fax: 035322 6888518 | E-Mail: info@elbe-elster-land.de