Elbe-Elster-Land-Wetter

Wetter in EEL

wolkig

wolkig

Heute Wind | Regen
min -3°C
max 5°C
Stärke: 3Bft
aus Südost
Regen20%

Zahlen, Daten, Fakten Elbe-Elster-Land

Bezeichnung:      
Drei Flüsse geben der Region ihren Namen. Die Elbe im Südwesten, die Schwarze Elster, die das Reisegebiet durchquert und die Kleine Elster.

Lage:                  
90 km südlich von Berlin, 55 km nördlich von Dresden, 70 km östlich von Leipzig im Drei-Länder-Eck Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt.

Verwaltung:         
Das Gebiet der Reiseregion ist identisch mit der Fläche des Landkreises Elbe-Elster und umfasst 1.890 km².
107.654 Einwohner (Stand 31.12.2012)

Verkehr:              
Auto: A 13 von Berlin, Dresden
Bahn: aus Berlin, Dresden, Leipzig
Flug: nächste internationale Flughäfen in Dresden und Berlin      

Wirtschaft:           
23 Gewerbegebiete - Metall-Elektro-Industrie, Automotive, Ernährungswirtschaft, Energiewirtschaft, Kunststoffe und Chemie, Land- und Forstwirtschaft (85% der Fläche des Landkreises Elbe-Elster) und Tourismus.
Arbeitslosenquote 2013: 11,7%

Landschaft:          
Landschaftlich zeichnet sich ein Bild aus flachwelligen Wiesen und Feldern mit viel Wald- und Auengebieten.
Zahlreiche kleine Naturschutzgebiete, Landschaftsschutzgebiete und 2 Großschutzgebiete.
Der Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft deckt mit 490 km² Fläche einen großen Teil des Reisegebietes ab.
Landschaftsvielfalt: Moorgebiete, Heidelandschaften, Streuobstwiesen, Seen, Teiche
Tiervielfalt: Biber, Fischotter, Kiebitz, Weißstörche, Kraniche

Ehemalige Tagebaugelände bieten Platz für spezialisierte Pflanzen- und Tierarten (Naturpark Niederlausitzer Landrücken im Nordosten, Naturparadies Grünhaus im Südosten).

Keine großen Höhenunterschiede. Höchste Erhebung Brandenburgs der Heideberg mit 201,4 Meter in den Grödener Bergen. 

Freizeitangebot:
   

Radfahren:

Sehr gut ausgebautes Radwanderwegenetz, ca. 400 km ausgebaute Radwege, über 20 radlerfreundliche Bett+Bike Betriebe

  •  Kohle-Wind & Wasser-Tour***, 250 km
  •  Elsterradtour, 170 km
  •  Fürst-Pückler-Weg***, 500 km, davon ca. 60 km durch das Elbe-Elster-Land
  •  Schwarze Elster-Radweg, ca. 100 km, davon ca. 50 km durch das Elbe-Elster-Land
  • Tour Brandenburg****, 1.111 km, davon ca. 50 km durch das Elbe-Elster-Land   

Industriekultur & Energiegeschichte

Darstellung des Weges der Kohle durch erhaltene Industriemonumente. Diese Technischen Zeugen des Bergbaus bieten heute Führungen durch die Anlagen und sind einzigartige Kulisse für Veranstaltungen.

  •  Besucherbergwerk Abraumförderbrücke F60 in Lichterfeld (2013 - 69.705 Besucher)
  •  Technisches Denkmal Brikettfabrik Louise in Domsdorf
  •  Erlebnis-Kraftwerk in Plessa
  •  Vielfältige und dichte Mühlenlandschaft (Wassermühlen, Paltrockwindmühlen, Bockwindmühlen,  Holländerwindmühle)

Kultur & Historie:  

Historische Städte, Kirchen und Klöster, viele Ateliers, eine große Kunstszene und interessante Kulturstätten prägen das Elbe-Elster-Land, z.B.

  •  Schloss- und Klosterareal in Doberlug-Kirchhain
  •  Gut und Kirche in Saathain
  •  Besucherbergwerk F60 Lichterfeld
  •  Brikettfabrik Louise in Domsdorf
  •  Atelierhof in Werenzhain
  •  Galerie und Kirche im Pfarrgarten Saxdorf

In der Region gibt es zahlreiche Museen, Heimatstuben und Dauerausstellungen, z.B.

  •  Sänger- und Kaufmannsmuseum Finsterwalde - Kaufmannsladen, Drogerie mit Produkten aus der DDR,  Ausstellungen zum Finsterwalder Sänger und zur Chorgeschichte
  •  Museum des Mitteldeutschen Wandermarionettentheater Bad Liebenwerda - Einzigartige  Marionettenausstellung in Deutschland, Ausstellung zu den Gebrüder Graun
  •  Weißgerbermuseum Doberlug-Kirchhain - Veranschaulichung der Lederherstellung an historischen  Geräten
  •  Bauernmuseum Lindena - Besichtigung Dreiseithof, Stube, Schlaf- und Knechtzimmer, Keller, Schulklasse
  •  Planetarium Herzberg - Führung in die faszinierende Welt der Sterne, Planeten und Monde

 Im Elbe-Elster-Land findet ein breites Veranstaltungsprogramm statt, z.B.

  •  Ein besonderer Kulturhöhepunkt im Jahr 2014 ist die Erste Brandenburgische Landesausstellung im  Schloss Doberlug zum Thema „Wo Sachsen Preußen küsst“ – Szenen einer Nachbarschaft vom 07.07. –  02.11.2014
  •  Anfang April – Traditioneller Töpfermarkt in Crinitz
  •  Anfang Mai – Tierparkfest in Herzberg
  •  01. Mai – Blütenfest in Döllingen
  •  Ende Mai – Brunnenfest der Mineralquellen Bad Liebenwerda
  •  Ende Juni – Moienmarkt in Schlieben
  •  Anfang August – Strandfest in Falkenberg/Elster
  •  Anfang August – Bambusfest in Saxdorf
  •  Ende August in geraden Jahren – Sängerfest in Finsterwalde
  •  Anfang September – Kahn-Nacht in Wahrenbrück
  •  Ende September – Niederlausitzer Apfeltag in Döllingen
  •  Ende September – Internationales Puppentheaterfestival
  •  Anfang Oktober – Oktoberfest in München bei Uebigau

Land & Natur:      

Große Wälder, Relikte des einstigen Bergbaus, Moore und Streuobstwiesen, große Heideflächen und vielfältige Flusslandschaften sind Heimat für viele seltene Tier- und Pflanzenarten.

Abwechslungsreiches Angebot an geführten Exkursionen zu aktuellen Themen, Wanderungen und Radtourenangebote, naturkundliche Ausstellungen, z.B.

  •  Naturparkhaus Bad Liebenwerda - Ausstellung zum Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft aus einem  anderen Blickwinkel
  •  Naturschutzzentrum Kleinrössen - Alter Bauernhof mit großem Garten und Erlebnisscheune
  •  Miniaturenpark Elsterwerda - Miniaturen des Elbe-Elster-Landes, Bonsaigarten, Rosarium, Mini-Lausitzring,  Parkeisenbahn, Elbenachbau mit Modellschifffahrt
  •  Elster-Natoureum – Miniaturwelt, Information über Fauna und Flora der Region, Miniatureneisenbahn

Gesundheit & Wellness:

Die Kurstadt Bad Liebenwerda ist Gesundheitszentrum im Elbe-Elster-Land.

Unterschiedliche Bereiche sorgen für Erholung und Entspannung:

  •  Fontana Klinik – Fachklinik für Orthopädie und Rheumatologie (Mooranwendungen)
  •  Lausitztherme Wonnemar mit Sport- und Erlebnisbad, Mineral- und  Dampfforum, Wellnessbereich
  •  Epikur – Zentrum für Gesundheit – Heilen durch Bewegung, Bildung und Ernährung

Im und am Wasser:

Viele kleine Waldseen, Freibäder und Schwimmhallen. Zudem Wassersportmöglichkeiten auf der Schwarzen und Kleinen Elster mit zahlreichen Ein- und Ausstiegsstellen. Sowie viele Angelgewässer.

  •  Naherholungsgebiet „Kiebitz“ in Falkenberg
  •  „Waldbad Zeischa“ in Zeischa
  •  Grünewalder Lauch“ bei Gorden
  •  „Rückersdorfer See“ in Rückersdorf
  •  „Körbaer See“ in Körba
  •  Kahnfahrten im „Kleinen Spreewald“ in Wahrenbrück
  •  Paddel- und Schlauchboottouren auf der Schwarzen und Kleinen Elster

Statistik im Jahr 2012     

Gäste: 50.426
Übernachtungen: 223.077 in gewerblichen Betrieben
Bettenauslastung: 33,5 %
Durchschnittliche Aufenthaltsdauer: 4,4 Tage
Beherbergung: 1.513 Gästebetten in Betrieben ab 10 Betten

Tourismusverband

Der Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V. ist seit 1995 der regionale Dachverband für das Reisegebiet Elbe-Elster-Land. Hauptaufgabe ist die touristische Vermarktung der Region. Der Tourismusverband ist für die Angebotsentwicklung und -koordination, das überregionale Marketing, den Vertrieb sowie das Innenmarketing verantwortlich. Grundlage ist die enge Zusammenarbeit und Kooperation mit Mitgliedern, touristischen Anbietern und Partnern.  

Der Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V. hat derzeit 21 Mitglieder. Eine aktuelle Liste aller Mitglieder erhalten Sie unter: http://www.elbe-elster-land.de/de/intern/verbandsstrukturen.html

Kontakt:               
Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V., Markt 20, 04924 Bad Liebenwerda
Tel.: 035341 30652, Fax: 035341 12672,
E-Mail: info@elbe-elster-land.de, Internet: www.elbe-elster-land.de
Facebook: www.facebook.com/ElbeElsterLand

Geschäftsführerin: Anke Richter
Vorsitzender: Eberhard Stroisch, Landkreis Elbe-Elster

hintergrundbild
Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V. | Schlossplatz 1 | 03253 Doberlug-Kirchhain | Tel.: 035322 6888516 | Fax: 035322 6888518 | E-Mail: info@elbe-elster-land.de