Heide - Moor - Tour

Die 45 km lange Tour führt in den Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft und in das Naturschutzgebiet „Der Loben“, eines der letzten großen, weitgehend intakten Moore in Südbrandenburg.
Wir haben für Sie einen GPS-track hinterlegt.

  • Alles aufklappen
  •  + Tourbeschreibung

    Die Heide-Moor-Tour führt den Radler durch das Kerngebiet des Naturparks Niederlausitzer Heidelandschaft. Die großen zusammenhängenden, jahrhundertealten Traubeneichenwälder im Naturschutzgebiet „Forsthaus Prösa“ sind mit 600 ha die größten Deutschlands. Weiterhin erstrecken sich weite Offenflächen im Gebiet der Heide-Moor-Tour. Eine 30-jährige militärische Nutzung bis 1988 hat in diesem Bereich Silbergrasfluren und  Heideflächen hinterlassen.
    Aber auch das Naturschutzgebiet „Der Loben“ wird durchfahren, eines der letzten großen, weitgehend intakten Moore in Südbrandenburg. Das sich östlich an den Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft anschließende Lobenmoor ist ein „Kind der Eiszeit“. Diese Eiszeit hat auf ihrem Rückzug gen Norden größere und kleinere stehende Gewässer zurückgelassen. Die Ansiedlung von Torfmoosen gab dann mit der Verlandung den Ausschlag für die Entstehung eines Moores.
    Wald und Heide des Naturschutzgebietes „Forsthaus Prösa“ laden nicht nur zum einfachen Wandern und Radfahren ein. Sehen, riechen, fühlen, hören und schmecken Sie die Heide! Die Wanderung durch diese besondere Landschaft öffnet Ihnen den Blick auf weite offene Flächen mit einer Ende August/ Anfang September violett blühenden Heide und dem dunkelgrünen Flor alter Eichen. Sie hören das Blätterrauschen und den Gesang vielfältigster Vogelarten. Sie fühlen die Rinden alter Bäume und den lockeren Sand der weiten offenen Flächen und Sie schmecken die Köstlichkeiten der heimischen Heidewelt. Im Angebot enthalten sind 2 Übernachtungen mit Frühstück in Hohenleipisch, 1 geführte meditative Wanderung, 1 Heidemenü und 1 abendliches Lagerfeuer mit Heidebrotbacken. 
    Unter www.lobenburger.de erhalten Sie weitere Informationen.


    Streckenführung
    Bad Liebenwerda – Dobra – Naturschutzgebiet „Forsthaus Prösa“ – Oppelhain – Gorden - Grünewalder Lauch –Hohenleipisch – Kraupa – Dobra – Bad Liebenwerda

    Natur am Wegesrand
    Traubeneichenwälder, Offenflächen mit Silbergrasfluren und Besenheide, Wald- und Moormosaik „Loben“, Obstäcker und Streuobstwiesen um Hohenleipisch und Döllingen


    Sehenswürdigkeiten:
    Naturparkhaus Bad Liebenwerda
    Museum Bad Liebenwerda + Lubwartturm
    Greifvogelstation
    Paltrockwindmühle und Kräutergarten Oppelhain
    Denkmal Mutter mit Kind und Steinkreuz in Gorden
    Töpfereien in Hohenleipisch

  •  + Kartenansicht & GPS-Track

    Wir haben die Tour als GPS-Track hinterlegt.  Sie können sich den Streckenverlauf der Heide-Moor-Tour unter folgendem Link in der Karte ansehen.

    Karte "Heide-Moor-Tour"

    Zusätzlich stellen wir Ihnen einen GPS-Track des Weges zur Verfügung. Laden Sie sich den Streckenverlauf herunter und übertragen Sie die Tour in Ihr GPS-Gerät.

  •  + Weitere Auskünfte

    Länge: 45 km
    Bahnanbindung:
    in Bad Liebenwerda, Hohenleipisch
    Achtung! Die Strecke von Wünsdorf-Waldstadt bis Elsterwerda wird ab August für etwa 16 Monate komplett gesperrt.
    Infolge des Ausbaus der Regional- und Fernverkehrsstrecke Berlin-Dresden und der Sperrung der Teilstrecke verkehrt der Regionalexpress RE5 nur zwischen Rostock/Stralsund und Wünsdorf-Waldstadt. Ein Schienen-ersatzverkehr zwischen Wünsdorf-Waldstadt und Elsterwerda wird eingerichtet. Ab Berlin ist eine Umfahrung der gesperrten Strecke mit dem Regionalexpress RE3 über Jüterbog nach Elsterwerda-Biehla und mit den Zügen der Linien RE10, RB43 und RB24 über Calau nach Doberlug-Kirchhain möglich (www.bahn.de/bauarbeiten).
    Wegbeschaffenheit:
    überwiegend naturbelassene Wege, ebenes Gelände
    Ausschilderung:
    Tour ist nicht ausgeschildert
    Erlebnisprofil:
    Traubeneichenwälder sowie Wald- und Moormosaik

    Weitere Informationen zur Anreise erhalten Sie unter www.vbbonline.de

    Kartenempfehlung

    Freizeitkarte, Landesvermessungsamt Brandenburg, Maßstab: 1:50.000, Preis 6,00 Euro, Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft, ISBN 3-7490-4090-2

  •  + Unser Kindertipp

    Für die Naturinteressierten unter euch gibt es in den Ferien im Naturparkhaus ein vielfältiges Angebot sich auf die Spur der Natur zu begeben. Bei den sogenannten Spürnasenferien spürt ihr Faszinierendes aus Tier- und Pflanzenwelt auf, lernt Neues kennen, entschlüsselt Rätsel, forscht und experimentiert. Die Langeweile in den Ferien ist damit Geschichte.

  •  + Kontaktdaten

    Naturparkhaus
    Besucherzentrum des Naturparks Niederlausitzer Heidelandschaft
    Markt 20, 04924 Bad Liebenwerda
    Tel.: 035341 471594
    Fax: 035341 471598
    info@naturpark-nlh.de
    www.naturpark-nlh.de

hintergrundbild
Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V. | Markt 20 | 04924 Bad Liebenwerda | Tel.: 035341/30652 | Fax: 035341/12672 | E-Mail: info@elbe-elster-land.de