Tourbeschreibung

Der Schwarze-Elster-Radweg ist eine besondere Empfehlung für diejenigen, die das erholsame Radeln bevorzugen.
Die Schwarze Elster entspringt am Hochstein beim Ort Kindisch im Lausitzer Bergland und mündet nach 188 km bei Elster (Sachsen-Anhalt) in die Elbe. Über 190 km begleitet der Schwarze-Elster-Radweg den Fluss von der Quelle  nahe Elstra bis zur Mündung  in die Elbe bei Elster und ist damit eine durchgängig für Radfahrer gebaute Verbindung zwischen dem entstehenden Lausitzer Seenland und der Elbe.

Am Flusslauf der Schwarzen Elster entlang erfährt man eine Auen- und Wiesenlandschaft, wie sie seit Jahrhunderten hier anzutreffen ist. Als ein Refugium der Natur mit vielen geschützten Pflanzen bietet der Fluss ein Vorkommen vieler Fischarten wie Barbe, Plötze und Zander. Entlang des Elsterdammes erstrecken sich mehrere Altarmgewässer, in denen der Biber und der Fischotter heimisch sind.

Der Radweg bietet viel Sehenswertes aber auch die Möglichkeit, typische Städte und Gemeinden der Lausitz kennen zu lernen.  Dazu gehören erhalten gebliebene Ortskerne und Marktensembles in Senftenberg, der Gartenstadt „Marga“, Ruhland, Bad Liebenwerda, Uebigau und Herzberg. Der Weg führt an geschichtsträchtigen Stein- und Fachwerkbauten, Schlössern, Kirchen und Mühlen vorbei. Entdecken Sie imposante Denkmale der Historie, wie die Renaissancefestung am Tierpark in Senftenberg, das Barockschloss Elsterwerda oder erlebbare Industriekultur im Industriemuseum Kraftwerk Plessa, in der Brikettfabrik „Louise“ in Domsdorf sowie in der Kunstgießerei und dem Kunstgussmuseum Lauchhammer.

Zum Verweilen und Entspannen laden die Lausitztherme Wonnemar in Bad Liebenwerda, die Badestrände an den Seen, der Rosengarten in Saathain und zahlreiche Parks ein. In der Skihalle Senftenberg ist das ganze Jahr das Skifahren möglich. Auch der Obst- und Weinbau hat in unserer Region Tradition. Die historische Weinpresse in Schweinitz sowie die Obst und Weinbauausstellungen in Jessen liefern dazu interessante Aspekte. Im Kleinen Spreewald bei Wahrenbrück finden Radler geruhsame Entspannung bei einer Kahnfahrt durch die dem Fluss angrenzenden Fließe und Auen. Zunehmend treffen die Radtouristen auf der Route der Schwarzen Elster auch auf Angebote des Wassertourismus, denn der Flusslauf wird in seiner Weiterentwicklung von Paddlern und Kanuten immer stärker genutzt.

Kontaktdaten

Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V.
Markt 20, 04924 Bad Liebenwerda
Tel. 035341 30652
Fax: 035341 12672
info@elbe-elster-land.de
www.elbe-elster-land.de

hintergrundbild
Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V. | Markt 20 | 04924 Bad Liebenwerda | Tel.: 035341/30652 | Fax: 035341/12672 | E-Mail: info@elbe-elster-land.de