Elbe-Elster-Land-Wetter

Wetter in EEL

schneeregen

schneeregen

Heute Wind | Regen
min 2°C
max 9°C
Stärke: 4Bft
aus Südwest
Regen90%

Suche

* Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen sind jederzeit möglich. Bitte informieren Sie sich beim Veranstalter!
Dies ist ein Service der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH

Veranstaltungen


  • Bevor sich die Erkenntnis in der Bevölkerung durchsetzen konnte, dass das Rauchen gesundheitsschädlich ist, wurde Tabak in großen Mengen genossen. Man konsumierte ihn in Form von Kau-, Schnupf- und Pfeifentabak, als Zigarre, Zigarillo oder Zigarette. Das Rauchen gehörte im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert zum guten Ton, zur bürgerlichen Alltagskultur. Um dem Laster jedoch frönen zu können, benötigte der Raucher eine Vielzahl von Utensilien. Vom Aschenbecher über das Zigarrenetuis, das Feuerzeug, die Tabakdose bis hin zur Zigarettenspitze, die Produktvielfalt war groß. Den blauen Dunst versuchte man mit Rauchverzehrern, die einst als Nippesfiguren jedes Wohn-, Arbeits- oder Herrenzimmer zierten, zu bekämpfen. Einen guten Einblick in die lange Kulturgeschichte des Rauchens gibt die neue Sonderausstellung des Weißgerbermuseums.

  • 1,5 Stunden geführte Winterwanderung durch den Märchenwald Besuch der Niederlausitzer Heidemanufaktur Glühwein, Kaffee/Tee und deftiges Picknick, sowie Verkostung regionaler Spezialitäten Dauer insgesamt: 2,5 – 3 Stunden 6 bis max. 20 Personen auf Wunschtermin Voranmeldung unter: Petra Wetzel Tel.: 03533 – 7823 oder Email: wetzel.petra@gmx.de30,00 EUR/Person

  • Von jeher wird das Weihnachtsland Erzgebirge mit Räuchermännchen, Bergmännern und Holzspielzeug in Verbindung gebracht. Alles Dinge, die sich in der Sammlung des Dresdners Volker Karp wiederfinden. Ein wesentlicher Teil besteht aus vielen hundert schönen, alten erzgebirgischen Holzspielzeugen. Die ältesten von ihnen, wie etwa eine Arche Noah mit vielerlei Tieren, sind etwa einhundert Jahre alt. Ebenfalls führen kleine Themenwelten den Betrachter auf einen Jahrmarkt mit Karussells und Luftschaukeln, auf einen Bauernhof mit allerlei Haustieren, auf eine Burg oder in Dorf- und Stadtszenerien, die mit Bäumchen, Autos und vielem mehr ausstaffiert sind. Geschmückte Weihnachtsbäume im Museum sorgen außerdem für Adventsstimmung. Für den Museumsbesuch gilt das Hygienekonzept des Museumsverbunds Elbe-Elster, das unter www.museumsverbund-lkee.de/Covid19-Informationen eingesehen werden kann und eine 2G-Regel enthält.Eintritt: 4,00 Euro, Ermäßigt: 2,00 Euro

  • Vom 03. Januar bis 31. März 2022 stellt der Maler und Autodidakt Peter Brückner aus dem Ortsteil Dobra, Bilder wundervoller Landschaften, in der Tourist Information in Bad Liebenwerda aus. Vor viereinhalb Jahren nahm der heute 60-jährige erstmals Leinwand und Pinsel zur Hand und konnte selbst kaum glauben, was dabei herauskam und so malte er immer weiter. Es entstanden Bilder von kanadischen Landschaften mit Bergen und Wasserfällen, bis hin zu Darstellungen von heimischen Kiefern-und Birkenwäldern mit idyllischen Wasserläufen. So entwickelte sich in den letzten drei Jahren ein eigener Malstil, der ganz allein auf Erfahrungen beim ausprobierenden von Farben, Pinseln und Leinwänden und der Kreativität des Malers beruht.kostenlos

  • Heinz Rudolf Kunze liest.... "Wenn man vom Teufel spricht" Lügen und Fake-News aufdecken, gegen Hysterie und Verunsicherung in unserer Gesellschaft aufstehen: Heinz Rudolf Kunzes neues Buch ist ein wohltuendes Gegenmittel gegen den ausufernden Wahnsinn. Dem Rockpoeten gelingt es spielerisch, seiner Besorgnis über politische Entwicklungen, sowie der Bedrohung der (Meinungs-)Freiheit gehaltvoll Worte zu verleihen. Ebenso sprachgewandt unterhält er, mit Geschichten über Liebe, Schmerz und das kleine Glück im Leben. Kein anderer Rocksänger hat die musikalische Landschaft Deutschlands so geprägt wie er. Im Frühjahr 2020 kam wohl das politischste Album aller Zeiten heraus: "Der Wahrheit die Ehre." Zeitgleich erscheint sein neues Buch mit 200 unterhaltsamen, wie brisanten Texten. Ein Doppelschlag gegen Populismus, Ignoranz, Dummheit und die in allen Facetten zelebrierte Hysterie.30,00 Euro pro Person
hintergrundbild
Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V. | Schlossplatz 1 | 03253 Doberlug-Kirchhain | Tel.: 035322 6888516 | Fax: 035322 6888518 | E-Mail: info@elbe-elster-land.de