Kultur in Elbe-Elster

Der besondere Reiz in Elbe-Elster spiegelt sich in der Mischung aus Natur und Geschichte wieder. Neben gepflegten Dörfern und Städten mit historischen Stadtkernen gibt es Kirchen und Klöster oder Schlösser und Gärten sowie Industriekultur zu erkunden. In Kirchen, vor historischen Kulissen oder in und auf Industriedenkmalen haben Veranstaltungen ihren ganz eigenen Zauber. Zahlreiche Museen, aber auch kulturelle Veranstaltungen belegen eine  jahrhundertealte Kulturgeschichte mit reichem Brauchtum und gelebter Tradition.

Dauerausstellung im Museum Mühlberg 1547 - Reformationsgeschichte

Die Schlacht bei Mühlberg am 24. April 1547 steht im Fokus der Dauerausstellung im Museum in Mühlberg/Elbe. An der Seite des Kaiser Karls V. und seines Bruders Ferdinand I., römisch-deutscher König und König von Böhmen, kämpften Spanier, ungarische Husaren, Italiener, Neapolitaner und deutsche Landsknechte. Nach dem Sieg über die rebellischen protestantischen Reichsfürsten befand sich Karl V. auf dem Höhepunkt seiner Macht.

Veranstaltungen

Von großen Veranstaltungen, wie dem Internationalen Puppentheaterfestival, bis hin zu Konzerten in kleinen Dorfkirchen bietet Elbe-Elster ein vielfältiges Angebot.

Ausflugsplanung

Mit Hilfe unserer Karte können Sie sich einen Überblick über das Elbe-Elster-Land verschaffen und sich genau über die Lage von Museen, Klöstern oder Schlösser und Parks informieren. Die Karte bietet Ihnen aber auch Informationen über Radwege, Industriemuseen oder Touristinformationen. So können Sie Ihren Ausflug oder Veranstaltungsbesuch ganz einfach planen.

Angebote für Tages- und Mehrtagestouren

Ob Stadtführungen in historischen Städten mit Gasteführern in Kostümen oder interessante Museumsbesuche mit kundigen Führern - zahlreiche Tagesangebote können Sie in Vorbereitung Ihrer Reise nach Elbe-Elster planen.

veranstaltungen
1 von 18next
Der Eierlikör des Todes (30.10.2020)

Nach zehn Spreewald-Krimis, Lesungen auf Kähnen und Europaletten gibt es jetzt das neue hochprozentige Solo-Programm von und mit Michael Klein (Bild). Das Leben im Spreewald bedeutet Leben am Limit, Tinnitusgefahr durch aufsteigende und landende Störche, skrupellose Plinsedealer, panierte Fischstäbchen als Tatwaffe und mehrköpfige Familienväter, verschwunden im urwüchsigen Grün. Dort regieren Wölfe, Paddelboote und Eierlikör. Die Chancen, den Spreewald sauber zu halten, stehen für Kommissar Kieselbach und Hauptmeister Minkner von der Entenpolizei 70:50 – keine schlechte Quote, um die Gurken aus dem Feuer zu holen …
»Der Eierlikör des Todes« ist ein Blick unter den Kahn, das erste grätenfreie Krimikabarett mit sprechenden Grabsteinen und sorbischen Untertiteln.

Um Voranmeldung wird gebeten.

10,00 €/ermäßigt 8,00 €

> weitere Informationen
So hörten die Urgroßeltern Musik (30.10.2020)

Lochplatten, Leierkästen und Schellackplatten – wie kam eigentlich die Musik in die guten Stuben unserer Urgroßeltern? Das Sänger- und Kaufmannsmuseum Finsterwalde hütet einen Schatz historischer Musikabspielgeräte, der an diesem Tag zum Einsatz kommt. Besonders beeindruckend ist die übermannsgroße »Kalliope«, bei der die Stifte einer sich drehenden
Messingwalze die Zähne eines Tonkamms anreißen und zum Klingen bringen. Raumfüllend spielt sie unter anderem das Finsterwalder Sängerlied.
Um Voranmeldung wird gebeten.

4,00 €/ermäßigt 2,00 €

> weitere Informationen
hintergrundbild
Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V. | Schlossplatz 1 | 03253 Doberlug-Kirchhain | Tel.: 035322 6888516 | Fax: 035322 6888518 | E-Mail: info@elbe-elster-land.de