Kultur im Elbe-Elster-Land

Genießen Sie jenseits der ausgetretenen Touristenpfade und fernab der pulsierenden Großstadtatmosphäre den idyllischen Landstrich zuwischen den Flüssen Elbe und Schwarzer Elster bei der 48 Stunden Elbe-Elster vom 20. - 21.07.2019 ab Bahnhof Elsterwerda.
Der besondere Reiz des Elbe-Elster-Landes spiegelt sich in der Mischung aus Natur und Geschichte wieder. Neben schmucken Dörfern und Städten mit historischen Stadtkernen gibt es Kirchen und Klöster oder Schlösser und Gärten sowie Industriekultur zu erkunden. In Kirchen, vor historischen Kulissen oder in und auf Industriedenkmalen haben Veranstaltungen ihren ganz eigenen Zauber. Zahlreiche Museen, aber auch kulturelle Veranstaltungen belegen eine  jahrhundertealte Kulturgeschichte mit reichem Brauchtum und gelebter Tradition.

KulturReise Elbe-Elster 2019

Wanderungen zwischen Fontane, Fernweh und Vertrautem - Konzerte, Lesungen, Austellungen, Führungen
In der neuen Broschüre KulturZeit Elbe-Elster finden Sie alle kulturellen Termine des laufenden Jahres.

Dauerausstellung im Museum Mühlberg 1547 - Reformationsgeschichte

Die Schlacht bei Mühlberg am 24. April 1547 steht im Fokus der Dauerausstellung im Museum in Mühlberg/Elbe. An der Seite des Kaiser Karls V. und seines Bruders Ferdinand I., römisch-deutscher König und König von Böhmen, kämpften Spanier, ungarische Husaren, Italiener, Neapolitaner und deutsche Landsknechte. Nach dem Sieg über die rebellischen protestantischen Reichsfürsten befand sich Karl V. auf dem Höhepunkt seiner Macht.

Veranstaltungen

Von großen Veranstaltungen, wie dem Internationalen Puppentheaterfestival, bis hin zu Konzerten in kleinen Dorfkirchen bietet das Elbe-Elster-Land ein vielfältiges Angebot. Sicher ist auch für Sie das Richtige dabei.

Ausflugsplanung

Mit Hilfe unserer Karte können Sie sich einen Überblick über das Elbe-Elster-Land verschaffen und sich genau über die Lage von Museen, Klöstern oder Schlösser und Parks informieren. Die Karte bietet Ihnen aber auch Informationen über Radwege, Industriemuseen oder Touristinformationen. So können Sie Ihren Ausflug oder Veranstaltungsbesuch ganz einfach planen.

Angebote für Tages- und Mehrtagestouren

Ob Stadtführungen in historischen Städten mit Gasteführern in Kostümen oder interessante Museumsbesuche mit kundigen Führern - zahlreiche Tagesangebote können Sie in Vorbereitung Ihrer Reise in das Elbe-Elster-Land planen.

veranstaltungen
prev2 von 84next
9. Finsterwalder Kammermusik Festival (29.03.2019)

Ein Name, der jedem bekannt ist, der in den vergangenen Jahrzehnten auch nur wenige Male den Kulturteil internationaler und nationaler Zeitungen aufgeschlagen hat, ist: Barenboim. Michael Barenboim, Sohn des Dirigenten Daniel Barenboim, hat seine musikalische Heimat im Spiel der Violine. Gemeinsam mit seiner Frau Natalia Pegarkova gestaltet er den fünften Abend der Kammermusik-Konzertreihe am 29. März 2019. "Barenboims Interpretationen strotzen vor Leben und Dramatik – und doch klingt alles bei ihm ganz einfach, wie selbstverständlich. Er bringt die Seele eines jeden Werks zum Vorschein, erfüllt es mit Feuer und erzählt in jedem Augenblick eine eigene Geschichte. Dabei bleiben seine Intonation und Artikulation stets makellos. […] Sein Spiel ist zweifellos ebenso spannend wie sein Programm wirkungsvoll." – schreibt das britische Magazin Gramophone. In der Aufstellung seines Repertoires fühlt er sich nicht nur klassischen und romantischen Werken und Komponisten verpflichtet, sondern widm

Tickets

> weitere Informationen
Ein märchenhaftes Haus. Hommage an Finsterwaldes schönstes Gebäude (29.03.2019 - 30.06.2019)

Vor 100 Jahren fanden die neuen Formen des damals begründeten Bauhauses recht schnell nach Finsterwalde. In der zweiten Hälfte der 1920er-Jahre entstanden in der Stadt eine ganze Reihe von Wohn- und Geschäftshäusern in bemerkenswerter Qualität, die der Moderne zuzurechnen sind. Dazu zählt die vom Architekten Willi Ludewig geplante Gewoba-Siedlung in der Friedenstraße ebenso wie sein Konsum-Haus am Wasserturm. Einen noch größeren Einfluss auf das moderne Finsterwalder Stadtbild hatte der 1886 in Dortmund geboren Architekt Karl Dassel, der Anfang 1928 das Amt des Stadtbaurates übernahm. Neben der Planung und Leitung der städtischen Bauten und die damit verbundenen Auswahl der Architekten steht ein eigenes Schaffen. Am präsentesten ist sicherlich das an der Friedrich-Hebbel-Straße gelegene Märchenhaus. Dieses besondere Wohnhaus für 24 Familien wird 90 Jahre nach seiner Einweihung in einer Ausstellung des Sänger- und Kaufmannsmuseums Finsterwalde gewürdigt.

> weitere Informationen
hintergrundbild
Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V. | Schlossplatz 1 | 03253 Doberlug-Kirchhain | Tel.: 035322 6888516 | Fax: 035322 6888518 | E-Mail: info@elbe-elster-land.de