Traditionelles Puppentheater im Elbe-Elster-Land

Das Internationale Puppentheaterfestival findet 2021 vom 17. - 26. September statt. Das Programm zum Puppentheaterfestival steht ab sofort auf www.puppentheaterfestival-ee.de zur Verfügung.

Handpuppenspiel, Fadenmarionetten, Schattenspiel und Flachfiguren – das große Spektrum des Puppen- und Figurentheaters wird in der Festival-Woche in Elbe-Elster zu einem Erlebnismarathon für alle Bühnenfreunde.

In den zehn Festivaltagen werden an die 15 Puppenbühnen zu Gast sein. Mehr als 40 Partnern geben ihnen eine Bühne. Das Hohenloher Figurentheater präsentiert ein Meisterwerk der Weltliteratur: das Stück „Der Besuch der alten Dame". „Da ist kein Ding zu hoch noch fest, das sich mit Geld nicht kaufen lässt", posaunt „Jedermann“, ein Kerl der steinreich, vergnügungssüchtig und frei von jeglichem Mitgefühl ist.

Das Theater Korona glänzt mit einer Interpretation von Shakespeares Werk. Mit der „Europäischen Marionettengala“ – der Kooperation zwischen dem traditionsreichen Prager Marionettentheater Spejbl und Hurvínek, den weltberühmten Salzburger Marionetten und den singenden Marionettensolisten Bernd Lang (Fantasie-Theater) und Markus Dorner erleben die Besucher der Langen Nacht des Puppenspiels eine gewagte, explosive Kunst-Melange. Zutaten sind: Mozarts „Don Giovanni“ und „Die Zauberflöte“, ein Marionetten-Ballett und die mysteriöse Auferstehung der „Drei Tenöre“. Gewürzt ist das Ganze mit deftigen Dialogen zwischen den Vater-Sohn-Kultfiguren Spejbl und Hurvínek.

Auch an die jüngsten Fans des Puppen- und Figurentheaters ist gedacht. „Der Superwurm“ vom Dornerei Theater entführt sie ins Reich der Insekten. Gemeinsam werden alle zu Helden, die zwischen Gräsern, hinter Hecken und auf Blütenblättern fabelhafte Geschichte, erleben.
Nach dem mikroskopischen Natur-Abenteuer reisen die jungen Festivalbesucher auch auf globalen Bühnenpfaden. Das Hohenloher Figurentheater erweckt seine kunstvoll geschnitzten, ausdrucksmächtigen Stabfiguren vor märchenhafter Kulisse und zu orientalischen Klängen zu Leben. „Aladin und die Wunderlampe“ landet so mit seinem Teppich auf unseren Bühnen und eröffnet die Märchenportale in Elbe-Elster. Neben 1001 Nacht werden auch deutsche Märchenschätze gehoben. Wieder geht es auf Reisen. Eine Suche zu sich selbst und zum anderen. Und wer weiß, vielleicht lieben sich König und Königin Drosselbart sogar am Ende feurigen Herzens.

Gäste und Freunde des Puppen- und Figurentheaters dürfen sich 2021 jedenfalls richtig freuen. Denn mit fünfzehn Spielbühnen und gut dreißig einzigartigen Inszenierungen trumpft die Bühnenwelt in Elbe-Elster gewaltig auf. Die Theater pilgern dabei wieder gern zu ungewöhnlichen Spielorten, wie Kindergärten, Schulen, Museen und anderen Veranstaltungshäusern.

Programm-Highlights 

17.9. I 18.30 Uhr | Eröffnung I Refektorium Doberlug
25.9. I 19.00 Uhr I Die Lange Nacht des Puppenspiels I Bürgerhaus Bad Liebenwerda
26.9. I 14.30 Uhr I Kasper-Café I Bürgerhaus Bad Liebenwerda

Weitere Informationen und Buchung:

Landkreis Elbe-Elster
Kulturamt
Anhalter Straße 7
04916 Herzberg
T. 03535 465104 /-5105
E-Mail kulturamt@lkee.de
www.puppentheaterfestival-ee.de

hintergrundbild
Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V. | Schlossplatz 1 | 03253 Doberlug-Kirchhain | Tel.: 035322 6888516 | Fax: 035322 6888518 | E-Mail: info@elbe-elster-land.de