Radfahrerkirche Weßnig

Die barocke Dorfkirche ist als „1. Deutsche Radfahrerkirche“ seit 2003 für Besucher geöffnet, die auf dem Elbradweg unterwegs sind und innehalten wollen. Das Kirchlein wurde 1803/04 erbaut. Es ist eine typische evangelische Dorfkirche des frühen 19. Jahrhunderts mit einer schlichten, schmucklosen Innenausstattung. Der Kirchenraum ist von Emporen umgeben. Die äußere Gestalt ist durch die barocke Bautradition geprägt. An das Kirchenschiff schließt sich ein viereckiger Turm an, der von einer geschweiften Haube bekrönt wird. In den 1970er Jahren wurde die Kirche aufgegeben und ist dann lange Zeit nicht mehr genutzt worden. Nach dem Ende der DDR gelang es, das mittlerweile einsturzgefährdete Bauwerk zu retten. Als Radfahrerkirche erhielt das Gotteshaus eine neue Nutzung. 2011 wurde die Sanierung abgeschlossen. Die Martin-Luther-Linde auf dem Kirchhof wurde 2008, zum 525. Geburtstag des Reformators, gepflanzt. Sie ist ein Geschenk von Luthers Nachfahrin Liesa Riemer.

Weitere Informationen:
Kirche Weßnig, Lindenstraße, 04861 Torgau (Ortsteil Weßnig)
www.radfahrerkirche.de
1. Mai bis 30. September täglich 8.00–18.00 Uhr

hintergrundbild
Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V. | Schlossplatz 1 | 03253 Doberlug-Kirchhain | Tel.: 035322 6888516 | Fax: 035322 6888518 | E-Mail: info@elbe-elster-land.de