Sie befinden sich hier: Radwandern / Elsterradtour

Sehenswertes an der Strecke

  1. Bad Liebenwerda: Kurpark mit Minigolfanlage, Lubwartturm, Lausitztherme Wonnemar
  2. Uebigau:Historischer Stadtkern, Heimatmuseum
  3. Herzberg: Historischer Stadtkern, Planetarium, Schloss Grochwitz
  4. Schönewalde: Paltrockwindmühle, Barockschloss Ahlsdorf
  5. Dahme: historischer Stadtkern, Heimatmuseum
  6. Körba: Erholungsgebiet Körbaer See
  7. Naundorf b. Schlieben: „Schloss Lilllliput“
  8. Doberlug-Kirchhain: Schloss- und Klosterareal, Weißgerbermuseum
  9. Finsterwalde: Sänger- und Kaufmannsmuseum

Radeln nach Zahlen

Auf Grulage des Knotenpunktsystems ist es möglich, sich ganz individuelle Touren selbst zusammen zustellen. Denn in ganz Elbe-Elster ist das gesamte Radwegenetz nach der Knotenpunktwegweisung ausgeschildert.
Bad Liebenwerda 80, 79, 74, 73, 68, 66, 65, 64, 20, 21, 22, 24, 43, 44, 47, 48, 25, 26, 33, 37, 36, 34, 92, 31, 29, 28, 27, 66, 61, 67, 68, 69, 86, 85, 83, 84, 88, 89, 83, 82

Elsterradtour

Falkenberg/Elster – Kleinrössen – Herzberg(Elster) – Doberlug-Kirchhain – Lichterfeld/Schacksdorf – Finsterwalde – Bad Liebenwerda

Erkunden Sie Elbe-Elster entlang unserer Flüsse auf einer Radtour durch idyllische Ortschaften und den Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft. Die Elsterradtour ist komplett asphaltiert und ohne größere Höhenunterschiede zu meistern. Familien mit Kinderanhänger, Skater und Handbiker können hier problemlos Fahrt aufnehmen. Dabei lohnt es sich, unterwegs immer mal wieder Halt zu machen. Am Bahnhof Falkenberg/Elster startend, können Kinder im Naturschutzzentrum Kleinrössen Pflanzen und Kräuter kennen lernen oder die eindrucksvolle Welt der Sterne im Planetarium in Herzberg (Elster) beobachten. Die Badeseen in Bernsdorf und Körba bieten Spiel und Spaß im und am Wasser. Wohltuende Natur mit weiten Feldern und dichten Kiefernwäldern begleiten Sie nun auf einem großen Teil der Rundtour. Von Weitem sichtbar leuchtet Ihnen das imposante Schloss Doberlug entgegen. Unbedingt lohnenswert: Eine Besichtigung der Ausstellungen vom hiesigen Museum und der Ausstellung „erlebnisReich“ Naturpark. Die Spuren der Bergbaugeschichte werden ersichtlich, wenn Sie einen Abstecher nach Lichterfeld einplanen. Hier sollten Sie auch eine Besteigung des 80 Meter hohen und 500 Meter langen Besucherbergwerks F60 nicht versäumen. Ab Finsterwalde fahren Sie schließlich durch den Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft, hier blüht in den Monaten August und September die lila Calluna-Heide in voller Pracht. Im weiteren Verlauf erreichen Sie die Kurstadt Bad Liebenwerda, u.a. mit dem Mitteldeutschen Marionettentheatermuseum.

Diejenigen, die sich am liebsten anhand von GPS-Daten auf eine Radtour begeben, finden die entsprechenden Tourdaten unter:

Logo und Streckenverlauf

Die Elsterradtour ist eine Rundtour mit einer Länge von ca. 170 Kilometern. Die Strecke ist flach bis leicht hügelig und für geübte wie auch ungeübte Radler oder Familien mit Kindern geeignet. Die Radtour führt überwiegend auf gut ausgebauten Radwegen entlang, teilweise werden straßenbegleitende Radwege genutzt.
Die Elsterradtour ist durchgängig ausgeschildert. Das Logo ist an einer bunten Spirale auf schwarzem Untergrund zu erkennen.

Kontaktdaten

Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V.
Schlossplatz 103253 Doberlug-Kirchhain
Tel. 035322 6888516
Fax: 035322 6888518
info@elbe-elster-land.de
www.elbe-elster-land.de

hintergrundbild
Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V. | Schlossplatz 1 | 03253 Doberlug-Kirchhain | Tel.: 035322 6888516 | Fax: 035322 6888518 | E-Mail: info@elbe-elster-land.de