Fürst-Pückler-Weg

Plessa – Elsterwerda – Bad Liebenwerda – Domsdorf – Doberlug-Kirchhain – Finsterwalde – Lichterfeld/Schacksdorf

Der Fürst-Pückler-Weg führt auf fast 500 Kilometern quer durch die Zeitgeschichte der Lausitz. Mit ihm bietet sich Ihnen die einmalige Chance mitzuerleben, wie Berge versetzt und neue Seen geschaffen werden. Sie fahren vorbei an traditionellen, dörflichen Siedlungen, Schlössern und Parkanlagen sowie zu den imposanten Denkmalen der Industriekultur, die viel über die menschlichen Leistungen der Energiegewinnung erzählen. Benannt wurde der Weg nach Hermann Fürst von Pückler-Muskau, dem genialen Gartenkünstler des 19. Jahrhunderts. Er schuf in Cottbus-Branitz und Bad Muskau zwei der schönsten Park- und Schlossanlagen in Deutschland. Der Fürst-Pückler-Weg führt auf 78 km durch Elbe-Elster und passiert dabei beeindruckende Industriedenkmale der Region. So treffen Sie u.a. auf das Kraftwerk Plessa, eines der ältesten Braunkohlekraftwerke Europas.

hintergrundbild
Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V. | Schlossplatz 1 | 03253 Doberlug-Kirchhain | Tel.: 035322 6888516 | Fax: 035322 6888518 | E-Mail: info@elbe-elster-land.de