TOUR 1: TORGAU/Elbe-FALKENBERG/Schwarze Elster-Kiebitzsee-TORGAU/Elbe (50 km)

2. ALLGEMEINE INFORMATIONEN: BUNDESLÄNDER &  LANDKREISE: Sachsen (Nordsachsen), Brandenburg (Elbe-Elster); WEGWEISUNG:, Lutherweg (grünes L auf weißem Grund), Radwegweiser im Wald (Falkenstruth/Zwethauer Wald), Knotenpunktsystem Elbe-Elster ("Radeln nach Zahlen"), nicht durchgehende Wanderwegmarkierung (gelber Querbalken; Rehfelder Wald mit Windenergiepark); WEGEQUALITÄT: Der Lutherweg von Torgau nach Rehfeld Ort - bis Zwethau identisch mit dem Elberadweg- ist zumeist geteert und nur im Waldgebiet (Falkenstruth/Zwethauer Wald) gesplittet. Das Knotenpunktsystem Elbe-Elster (Rehfeld Bahnhof- Falkenberg/Kiebitzsee) verläuft auf asphaltierten Wegen. Das gilt auch für die Rückfahrt von Falkenberg via Rehfeld Siedlung nach Torgau. SCHWIERIGKEITSGRAD: Die Strecke ist durchgehend einfach und eben. RADKARTE: Dr. Barthel. Schöne Heimat. Rad- und Wanderkarte im Maßstab 1: 50 00: Torgau, Herzberg, Bad Liebenwerda und Umgebung. Ausflüge zwischen Jessen/Elster, Annaburg, Schönewalde, Schlieben, Herzberg/Elster, Falkenberg/Elster, Uebigau-Wahrenbrück, Bad Liebenwerda, Lebusa, Prettin, Torgau und Belgern

3. KULTURELLE SEHENSWÜRDIGKEITEN: STADT TORGAU: Spaßbad Aquavita, Markt mit Renaissance-Rathaus, Katholische Kirche, Stadtkirche St. Marien, Nikolaikirche, Schloss Hartenfels (Wendelstein, Bären, Museum) mit Rosengarten und Schlosskirche, Schlossstraße und Bäckerstraße, Denkmal der Begegnung, Alter Hafen, Ratsforst Torgau und Stadtpark Glacis; Strandbad und Camping Torgau am NSG Großer Teich (Vogelschutzgebiet und Biberhof); ältestes Spielwarenmuseum Deutschlands, Katharina von Bora-Museum, Kurfürstliche Kanzlei, Gedenkstätte Jugendwerkhof u.v.m.; LUTHERWEG: Mit dem Lutherweg soll die besondere reformationsgeschichtliche Rolle der Region im Elbe-Elster-Land (Sachsen/Brandenburg) touristisch gewürdigt werden. Für den ersten Teil des Lutherweges wurden die zentralen historischen Orte Torgau, Beilrode und Herzberg miteinander verbunden; ; ZWETHAU: Park, Kirche, Wenzels Hof, Lutherscheune; KREISCHAU (bei Torgau): Kirche; BEILRODE: Kreuzkirche, Heilandskirche, Park mit Tiergehege und Panzerdenkmal, Turmholländerwindmühle, Waldgebiet Falkenstruth mit Naturlehrpfad, Welt der Reptilien in Döbrichau (bei Beilrode); ZWETHAUER WALD: zwischen Falkenstruth und Rehfeld/Kölsa;  REHFELD ORT: Tor zur Beyerner Heide, Rehfelder Dorfkirche, 2002 Sieger im Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“; Windenergie-Park KÖLSA: Kölsaer Dorfkirche im Fachwerkstil; STADT FALKENBERG/Elster: romanische Kirche in Falkenberg mit Fachwerkturm, naturkundliche Heimatstube am Marktplatz im Fachwerkstil, evangelische Jesus Christus-Kirche im Jugendstil, Rathaus im Backsteinstil, Stadtpark, Wasserturm, Backsteinhäuser im Stadtzentrum von Falkenberg, Stadtpark, brandenburgisches Eisenbahnmuseum (historische Dampflokomotive der Baureihe 52), Aufschüttungshügel Paker Schloss, Hügelgräber im NSG Schweinert (größtes bronzezeitliches Hügelgräberfeld in Mitteleuropa mit 642 Grabhügeln), Bade-Naherholungsgebiet Kiebitzsee mit Sandstrand, Bootsverleih, Wasserrutsche, Beachvolleyball, Minigolf--Turnieranlage sowie gastronomischen Einrichtungen und einem Campingplatz. mit Strandfest im August);  SCHMERKENDORF: Dorfkirche, „Waldpark“ mit Ziegengehege und Friedrich Stoy- Gedenkstein (Heimatforscher); KÖLSA SIEDLUNG: Alter Eisenbahnwagon Hamburg-Altona;  DÖBRICHAU: Kirche, Welt der Reptilien

RADTOURENVERLAUF MIT KILOMETERANGABEN:

RADABSCHNITT 1 (13 km): Torgau Zentrum-Rehfeld Bahnhof (Elberadweg/Lutherweg): nächste DB-Haltepunkte: Torgau (Elbe), Rehfeld Bahnhof, RENAISSANCESTADT TORGAU (TG) Bootshaus-TG Denkmal der Begegnung-TG Schloss Hartenfels (Seiteneingang)-TG Elbbrücke- TG Brückenkopf-KREISCHAU (Kirche)-ZWETHAU (Kirche)-BEILRODE (Sportplatz)- BR Park- BR Bahnhof (Bahnhofstraße)- BR Gartenstraße- Zur Falkenstruth- BR Hirtenlache (Falkenstruther Weg)- FALKENSTRUTH (Forsthaus)- ZWETHAUER WALD (Schutzhütte mit Dendrophon)- REHFELD BAHNHOF (Beginn des Knotenpunkt-Systems Elbe Elster)

RADABSCHNITT 2 (7 km): Rehfeld -Falkenberg/E. (EE-Knotenpunktsystem); nächsterDB-Haltepunkt: Falkenberg/Elster, REHFELD BAHNHOF (Beginn des Knotenpunkt-Systems Elbe Elster) Knotenpunkt KP 55 - REHFELD ORT (KP 57)-KÖLSA Buschweg (KP 58)- STADT FALKENBERG/Elster (FBG) Kreisverkehr (KP 53)-FBG Torgauer Straße/Sparda (KP 61)-FBG Kiebitzweg (KP 63)- FBG KIEBITZ (Badesee)

RADABSCHNITT 3 (14 km): Falkenberg/Elster-Döbrichau: nächsteDB-Haltepunkte: Falkenberg/Elster, Rehfeld Bahnhof FALKENBERG (Elster) Badesee Kiebitz- FBG Kiebitzweg (KP 63)-FBG Schützenstraße (Bad Lapine, Am oberen Güterbahnhof)- FBG Gleisdreieck- Kiebitzer Weg (Abzweigung Triftstraße)- SCHMERKENDORF Hauptstraße (Kirche, Alte VEG-Straße)- KÖLSA SIEDLUNG (Eisenbahnwagon Hamburg Altona, ehemalige LPG)- hinter LPG geteerten Weg links und dann geradeaus (Am Goreck)- REHFELDER WALD MIT WINDENEGIEPARK (geteerten Weg "Am Goreck" folgen)- REHFELD Bahnhofstraße (Nähe Rehfeld Ort, Lindenstraße, KP 57)-REHFELD BAHNHOF (KP 55)- DÖBRICHAU (Kirche, Welt der Reptilien)

RADABSCHNITT 4 (16 km): Döbrichau-Beilrode- Torgau (alternativer Lutherweg) DB-Haltepunkte: Beilrode, Torgau; DÖBRICHAU (Kirche)- Wüste Hufen- ehemaliger DB Haltepunkt Döbrichau- ZWETHAUER WALD (Schutzhütte mit Dendrophon)- FALKENSTRUTH (Forsthaus)- Hirtenlache-Falkenstruther Weg- BEILRODE (Zur Falkenstruth, Graditzer Straße)- Richtung Graditz halten- am Bauernhof Stemmer (Ortseingang BEILRODE) rechts abbiegen und geradeaus-nächste Straße rechts ab bis Eulenau (bei Kreischau)- in Eulenau links Weg geradeaus bis Werdau- WERDAU (Alter Elbehof)- Radweg von Werdau bis Torgau- RENAISSANCESTADT TORGAU (TG) Brückenkopf- TG Elbbrücke- TG Fußgängerweg (Elbbrücke-Schloss Hartenfels)- TG Denkmal der Begegnung-TG Bootshaus

hintergrundbild
Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V. | Schlossplatz 1 | 03253 Doberlug-Kirchhain | Tel.: 035322 6888516 | Fax: 035322 6888518 | E-Mail: info@elbe-elster-land.de