TOUR 9: DOBERLUG KIRCHHAIN -LEBUSA- DAHME- LUCKAU (62 km) ANFAHRT PER ZUG: Torgau-Beilrode-Falkenberg/E.-Doberlug Kirchhain (0:25)

2. ALLGEMEINE INFORMATIONEN: BUNDESLÄNDER UND LANDKREISE: Brandenburg (Elbe-Elster, Teltow-Flämig, Dahme-Spreewald); WEGWEISUNG: Knotenpunktsystem Elbe-Elster ("Radeln nach Zahlen"), Dahme-Radweg, Flämingskate, Kranichradweg, WEGEQUALITÄT: Das Knotenpunktsystem Elbe-Elster (Doberlug Kirchhain-Naundorf) verläuft zumeist auf ruhigen Landstraßen. Der Dahmeradweg und der Flämingskate (Naundorf-Körba-Wildau Wentdorf) warten mit asphaltierten Fahrradstraßen und Radwegen auf. Der Kranichradweg (Wildau Wentdorf- Uckro-Luckau) führt über ruhige Landstraßenpassagen. SCHWIERIGKEITSGRAD: Die Strecke durch die Wiesen-, Moor- und Heidegebiete (Doberlug Kirchhain-Dahme/Mark) ist flach bis hügelig. Die Tour durch das Dahmetal, den Fläming und den Niederlausitzer Grenzwall (Dahme-Luckau) ist zumeist eben und einfach. RADKARTEN: (1) Sachsen Kartographie. Maßstab 1: 50 000: Kreisstadt Herzberg, Schliebener Land und Umgebung (2) Dr. Barthel. Schöne Heimat. Rad- und Wanderkarte im Maßstab 1: 50 00: Niederer Fläming: Luckenwalde, Jüterbog mit Fläming-Skate und Fläming-Walk. Ausflüge zwischen Schönewalde, Dahme, Luckau, Golßen, Teupitz, Baruth und Jüterbog.---3. KULTURELLE SEHENSWÜRDIGKEITEN: DOBERLUG KIRCHHAIN: Klosterkirche Sankt Marien und Schloss samt Schlossbrunnen (Doberlug), Gasthof "Zum Rautenstock"- ehemaliges Kavalierhaus als Gästehaus des Schlosses und königlich privilegierte Apotheke (Doberlug), Weißgerbermuseum (Kirchhain), Stadtpfarrkirche Sankt Marien (Kirchhain), Rathaus und kursächsische Postdistanzsäule (Kirchhain), Bockwindmühlenmuseum (Trebbus); WERENZHAIN:  Atelierhof- ehemaliges Gutshof Klix, Renaturierungsprojekt Breiter Graben; LICHTENA: Bockwindmühle; TREBBUS: Bockwindmühle, Dorfkirche, Kriegerdenkmal, STECHAU: Niedermoor Fichtenwald, Schloss und Schlosspark mit Sommerkonzerten, Kirche mit Storchennest, kleiner Badesee; PROSSMARKE: Feldsteinkirche, grünes Gasthaus, Tor zum Niedermoor Fichtenwald und zur Rochau-Kolpiener Heide (Niederlausitzer Landrücken); SCHWARZENBURG (Heideblick): altes Schulmuseum mit Einklassenraum, Betzimmer und Lehrerwohnung, Holzscheune an der alten Försterei, Kinderspielplatz, Gaststätte und Pension "Zum Wilden Eber"; WALDDREHNA- GEHREN: Dorfkirche, Gutshaus, Bahnhof (Walddrehna); Gehrener und Walddrehnaer Berge (Walddrehna-Gehren), Kirche, Rathaus, Schloss Sinntrotz- Akademie für bildende Kunst (Gehren); NAUNDORF: Schloss Lilliput (Hundertwasser) aus diversen Geschirr-Einzelteilen, einstiger Stallspeicher mit Oberlaube, Kriegerdenkmal, LEBUSA: Schloss, Kirche, Bockwindmühle; KÖRBA: Feldsteinkirche, Kriegerdenkmal, Erholungsgebiet Körbaer Teich; DAHME/Mark: Schlossruine mit Schlosspark und Kavalierhaus, Kornspeicher, Victoriastift, Stadtmauer, Vogelturm, Klosterkirche, Rathaus, Töpfermarkt, Stadtkirche Sankt Marien, Heimatmuseum, Stadtbibliothek, kursächsische Postmeilensäule; SCHÖNA-KOLPIEN: Dorfkirche, Dahmequelle, Wasserturm, Tor zur Schöna-Kolpiener Heide;  PRENSDORF: Dahme-Mühle, Feldsteinkirche, Fürstenberg, alte Eiche; GÖRSDORF: Dahme-Bachmühle; Feldsteinkirche; LIEDEKAHLE: zwei Dahme-Mühlen: Wassermühle und Rothemühle, Dorfkirche; WILDAU-WENTDORF: drei Dahme-Wassermühlen (Neue Mühle, Dammühle, Haidemühle), Feldsteinkirche, Pfarrhaus; DRAHNSDORF-KROSSEN-SAGRITZ- GOLSSEN: 5 Dahme-Mühlen: Kleine Mühle, Brandmühle, Vordermühle, Kanow-Mühle, Golßener Mühle (insgesamt 15 Dahme-Wassermühlen zwischen Prensdorf und Teurow); PITSCHEN-PICKEL: Dorfkirche; UCKRO: Dorfkirche, Bauernhof, Bahnhof; WÜSTERMARKE: Bauernhof Höllberghof (Forschungs- und Umweltbildungsstätte); LANGENGRASSAU: Dorfkirche, Bockwindmühle, Fachwerkhaus; WALTERSDORF: Dorfkirche, Gutsanlage mit Herrenhaus, Pfarrhaus, Möbiusmühle (Mühlenfließ, Wehr- und Mühlenteich), ZÖLLMERSDORF: Dorfkirche, , Beke-Wehr, Teich, Storchennest; LUCKAU: Rathaus, ehemaliges Kloster, Markt (barocke Giebelhäuser), St. Nikolai, Georgenkapelle, Stadtbefestigung (Roter Turm), Gelände der Landesgartenschau 2000, Schlossberg u.v.m.

TOURENVERLAUF MIT KILOMETERANGABEN: RADABSCHNITT 1 (13 km ): Doberlug Kirchhain-Proßmarke.: Knotenpunktsystem EE--DOBERLUG KIRCHHAIN (KP 8-KP 9-KP 5-KP 11-KP 31)-WERENZHAIN-LICHTENA (KP 32)-TREBBUS-HILLMERSDORF- PROSSMARKE (KP 35); RADABSCHNITT 2 (15 km ): Proßmarke-Körbaer Teich: Knotenpunktsystem EE (alte Radtrasse EE 7)-- PROSSMARKE (KP 35)- NAUNDORF (KP 33)-LEBUSA (KP 26)-KÖRBAER TEICH (KP 25); RADABSCHNITT 3 (19 km): Körbaer Teich-Wildau Wentdorf:  Dahme-Radweg, Fläming-Skate-- KÖRBAER TEICH (KP 25)- STADT DAHME/Mark- LIEBSDORF-WILDAU WENTDORF; RADABSCHNITT 4 (18 km): Wildau Wentdorf-Luckau : Kranichtour (Radweg)--WILDAU WENTDORF-PITSCHEN PICKEL-FALKENBERG (Bockwindmühle)-HÖLLBERGHOF- LANGENGRASSAU-ZÖLLMERSDORF-STADT LUCKAU

 RÜCKFAHRT PER ZUG: Luckau Uckro-Walddrehna-Doberlug Kirchhain (Umstieg)-Falkenberg/E.-Beilrode-Torgau (1:30- mit Wartezeit in Doberlug-Kirchhain)

hintergrundbild
Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V. | Schlossplatz 1 | 03253 Doberlug-Kirchhain | Tel.: 035322 6888516 | Fax: 035322 6888518 | E-Mail: info@elbe-elster-land.de